Elena Burkard und Marcel Fehr glänzen bei "Läufen in den Sonnenuntergang"
  23.07.2020 •     WLV , Top-News WLV , BLV , Top-News BLV , BW-Leichtathletik , Top-News BW-Leichtathletik , Wettkampfsport


Mit 8:44,92 Minuten über die 3.000 Meter sorgte Hindernis- und Cross-Spezialistin Elena Burkard (LG farbtex Nordschwarzwald) für die Top-Leistung bei den "Läufen in den Sonneruntergang" am Samstag Abend in Winnenden. Marcel Fehr (LG Filstal) gewann die 3.000 Meter der Männer mit 8:02,61 Minuten.

Windstill, angenehme Temperaturen von 20 Grad und eine gute Stimmung im kleinen Winnender Stadion: Perfekte Bedingungen herrschten bei den „Läufen in den Sonnenuntergang“ am Samstagabend. Neben den sehr guten Leistungen von Elena Burkard und Marcel Fehr konnten sich vor allem die Jugendlichen aus Baden-Württemberg sehr stark präsentieren.

Durch die hohe Tempoarbeit seines Vereins- und Trainingskameraden Tim Assmann (1:49,58 min) profitierte vor allem Adrian Engstler vom TV Villingen. Nach den zwei Stadionrunden blieb die Uhr für den späteren Sieger bei 1:48,95 Minuten stehen. Die Extra-Klasse dieser Leistung zeigt ein Blick in die europäische Jahresbestenliste: Dort ist der U20-Athet mit seiner Leistung aus Winnenden nun auf Platz zwei. Im Sog der beiden Villinger nutzte Langstreckler Paul Specht vom VfL Sindelfingen das schnelle Tempo zu einer neuen Bestleistung auf der Unterdistanz: 1:50,46 Minuten. Sowohl Paul Specht, als auch Adrian Engstler werden auch noch nächstes Jahr der Altersklasse U20 angehören.

Auf der Langstrecke über 3.000 Meter überzeugten neben Burkard und Fehr einige Jugendliche: U18-Athlet Kurt Lauer vom LAZ Ludwigsburg pulverisierte seine persönliche Bestzeit um fast 20 Sekunden auf 8:41,27 Minuten. Ebensfalls mit einem ganz starken Ergebnis in ihrem ersten U18-Jahr konnte Marie Kraft von der Unterländer LG aufwarten: 10:05,10 Minuten benötigte sie für die siebeneinhalb Runden.



Die nächsten Meisterschaften

Alle Termine und Ausschreibungen finden Sie hier.