Malaika Mihambo und Johannes Vetter sind Deutschlands "Leichtathleten des Jahres" 2021!
  05.01.2022 •     WLV , BLV , Top-News BLV , BW-Leichtathletik , Top-News BW-Leichtathletik , Leistungssport


Die Fans haben entschieden: Weitsprung-Olympiasiegerin Malaika Mihambo und Ausnahme-Speerwerfer Johannes Vetter sind von der Leichtathletik-Community zu Deutschlands „Leichtathleten des Jahres“ 2021 gewählt worden! Unter den Nominierten waren auch einige weitere baden-württembergische Athletinnen und Athleten.

Mit Beginn des neuen Jahres 2022 stehen die „Leichtathletin des Jahres“ sowie der „Leichtathlet des Jahres“ 2021 fest: Weitsprung-Olympiasiegerin Malaika Mihambo (LG Kurpfalz) und der beste Speerwerfer der Welt Johannes Vetter (LG Offenburg) setzten sich bei einer Online-Abstimmung auf dem Portal leichtathletik.de deutlich gegen neun weitere Nominierte durch. Deutschlands dreimalige „Sportlerin des Jahres“ Mihambo vereinte 39,0 Prozent aller Stimmen auf sich und konnte die Wahl zum zweiten Mal nach 2019 für sich entscheiden. Vetter kam auf 29,6 Prozent der Stimmen und trägt nach 2017 ebenfalls zum zweiten Mal den Titel „Leichtathlet des Jahres“.

Mit Hanna Klein (LAV Stadtwerke Tübingen, 9,3 Prozent) auf dem 3. Platz und Carolina Krafzik (VFL Sindelfingen, 7,1 Prozent) auf Platz 6 konnten sich zwei weitere baden-württembergische Athletinnen eine super Platzierung unter den „Top 10“ sichern, ebenso wie Constantin Preis (VfL Sindelfingen, 6,6 Prozent) mit Platz 6 bei den Männern.

Im Bereich der weiblichen Jugend waren gleich vier Athletinnen aus Baden-Württemberg nominiert. Nach der Auswertung aller abgegebenen Stimmen ergibt sich folgendes Bild: Laura Raquel Müller (Unterländer LG, 13,2 Prozent) konnte sich den 2. Platz sichern. Mikaelle Assani (LG Region Karlsruhe, 9,6 Prozent) kann sich über ihren 5. Platz freuen. Die Plätze 8 und 9 gingen an Nina Chioma Ndubuisi (SG Schorndorf, 8,1 Prozent) und Jolanda Kallabis (FT 1844 Freiburg, 7,0 Prozent).

Auch in der Seniorinnenwertung gab es mit Sinah Hänßler-Hug (TuS Lörrach-Stetten, 10,5 Prozent) eine baden-württembergische Teilnehmerin in der Wertung.

Nach einem Jahr Corona-Pause hatten der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV), der Förderverein „Freunde der Leichtathletik“ und die Zeitschrift „Leichtathletik“ Anfang Dezember wieder zur traditionsreichen Publikumswahl aufgerufen und zuvor die Nominierten in insgesamt sechs Kategorien bestimmt. Im Vorjahr waren aufgrund der Corona-Pandemie die wertvollsten Leistungen 2020 von einer Experten-Jury gekürt worden – auch hier hatten sich Malaika Mihambo und Johannes Vetter durchgesetzt. Die Rückkehr zur Publikumswahl belohnten die Fans mit hohem Engagement: Insgesamt gingen über alle Kategorien hinweg fast 30.000 Stimmen ein und damit so viele wie nie zuvor.

» Einen ausführlichen Artikel und die genauen Ergebnisse gibt’s hier bei leichtathletik.de im Überblick.



Die nächsten Meisterschaften

Alle Termine und Ausschreibungen finden Sie hier.