22.02.2018
WLV Jugend BW-Leichtathletik

Nachwuchs kämpft in Halle/Saale um DM-Titel

Eine Wochen nach den Männern und Frauen kämpfen am kommenden Wochenende die Jugendlichen um die Titel der Deutschen Jugend-Hallenmeister bzw. der Jugend-Winterwurfmeister.

In Halle an der Saale geht es dazu noch um die begehrten Startplätze für den U20-Hallen-Länderkampf mit Winterwurf der U20 und U23, der am 3. März in Nantes (Frankreich) stattfinden. Jeweils die Top Zwei von Halle/Saale erhalten eine Einladung.

U20-Weltrekordlerinnen. U18-Weltmeister. Kandidatinnen und Kandidaten für die diesjährige U18-EM in Tiflis (Georgien) und die U20-WM in Tampere (Finnland). Die Meldelisten für Halle/Saale sind gespickt mit den Namen großer deutscher Talente, die die Wintersaison als Sprungbrett für den Sommer nutzen. Für den Nachwuchs aus Baden-Württemberg hängen die Trauben in Halle also sehr hoch.

Im Sprint der männlichen Jugend U20 gilt Milo Skupin-Alfa von der LG Offenburg sowohl über 60 Meter also auch über 200 Meter als Medaillenkandidat. Über beide Strecken steht er aktuell auf Rang 3 der Jugendhallenbestenliste. Mit der viertbesten Zeit über 800 Meter gemeldet ist Tobias Ferreira  von der LG Filder. Ganz besonders auf der engen Hallenbahn wird aber die Taktik eine wesentliche Rolle für den Ausgang des Rennens spielen. Dasselbe gilt für Velten Schneider vom VfL Sindelfingen, der über 1.500 oder 3.000 Meter an den Start gehen wird.

Ein starkes baden-württembergisches Duo sollte den Hürdensprint dominieren. Stefan Volzer vom VfB Stuttgart hat bislang mit 7,87 Sekunden die schnellste Zeit über die 60 Meter Hürden der U20 in Deutschland stehen. Sein schärfster Rivale ist nach den bislang gelaufenen Zeiten Aleksandar Gagic vom VfL Sindelfingen.

In den technischen Disziplinen gehen mit Medaillenchancen vor allem Neim Nguemning vom VfL Waiblingen im Dreisprung und Nico Maier vom SR Yburg Steinbach im Kugelstoßen an den Start.

In den Wettbewerben der weiblichen Jugend U20 hat Lisa Hartmann von der Spvgg Renningen über 400 Meter alle Chancen, auf dem Podium zu landen. Mit ihren 55,08 Sekunden steht sie auf Position zwei der Hallenbestenliste. Bianca Stichling von der TSG Weinheim ist im Hochsprung in diesem Winter bereits über 1,81 Meter gesprungen, so hoch wie noch keine andere Jugendliche in Deutschland. Mit einer Außenseiterchance auf einen Medaillenplatz im Kugelstoßen reist Antonia Kinzel vom SSV Ulm 1846 nach Halle.

Eine ganze Reihe von starken baden-württembergischen Werfern kämpfen in den Winterwurfwettbewerben um die Titel. Bei der männlichen Jugend sind dies Patrick Seher von der LG Hohenlohe im Diskuswurf der U20 und Leon Hofmann vom SR Yburg Steinbach im Speerwurf der U18. Im Diskuswurf der weiblichen Jugend können bei der U20 Leia Braunagel vom SCL Heel Baden-Baden und Vanessa Kobialka vom TV Iffezheim bei der U18 auf den Medaillenplätzen erwartet werden, ebenso wie Nina Nawroth vom VfL Sindelfingen im Speerwurf der U18.

Leichtathletik.de berichtet am 24./25. Februar 2018 in einem Livestream und mit einem Live-Ergebnisdienst von der Jugend-Hallen-DM der Leichtathleten in Halle/Saale. Der Livestream startet am Samstag und Sonntag jeweils um 10:00 Uhr.

>> Zum Vorbericht auf Leichtathletik.de

>> Zum Livestream und den Live-Ergebnissen der Jugend-Hallen-DM

.

Zurück