08.02.2020
WLV Top-News WLV Wettkampf Jugend BLV BW-Leichtathletik Top-News BW-Leichtathletik Leistungssport

Kenzel und Dahm sorgen für die Höhepunkte im Glaspalast

Tobias Dahm (VfL Sindelfingen) startete als Süddeutscher Meister mit 19,24 Meter in die Hallensaison
Gianni Seeger vom TSV Gomaringen gewann den Weitsprungwettbewerb der Männer mit 7,60 Meter
Zeigte sich im Glaspalast in guter Form: Kugelstoßerin Alina Kenzel vom VfL Waiblingen wurde mit 17,77 Meter Süddeutsche Hallenmeisterin
Benno Freitag (SV Ulm 1846) holt sich mit 2,13 Meter den Hochsprungtitel bei den Männern
Mit einer Steigerung auf 4,00 Meter zum Sieg im Stabhochsprung der Frauen: Ella Buchner vom LC Überlingen
Die Medaillengewinnerinnen im Kugelstoßen der weiblichen Jugend U18 (von links): Milaine Ammon (LG Staufen; Gold), Aileen Kuhn (LAZ Ludwigsburg; Silber) und Melanie Steibl (LG Filder; Bronze)
Justin Woit (LG Ortenau Nord) ist bei der männlichen Jugend U18 Schnellster über die Hallenrunde in 22,46 Sekunden
Die beiden Schnellsten über 800 Meter der weiblichen Jugend U18: Siegerin Valerie Koppler (USC Freiburg; links) und die Zweitplatzierte Helena Schenk (TSG Bruchsal)
U18-Meisterin im Dreisprung: Lisa Engfer (SV Stuttgarter Kickers)
Malik Skupin-Alfa (LG Offenburg) siegt über 800 Meter der männlichen Jugend U18
Para-Athlet Niko Kappel stößt mit 13,60 Meter neuen Deutschen Hallenrekord seiner Klasse
Titelgewinner im Dreisprung der männlichen Jugend U18: Tim Kilka (SR Yburg Steinbach)
Mit 19,06 Metern im Kugelstoßen der männlichen Jugend U18 eine Klasse für sich: Tizian Noah Lauria von der LG Filder

Der erste Tag der Süddeutschen Hallenmeisterschaften in Sindelfingen stand bei den Wettbewerben der Aktivenklasse ganz im Zeichen der 60-Meter-Sprints und dem Kugelstoßen. Die Sprints wurden dominiert von den Startern des Sprintteams Wetzlar. Im Kugelstoßen waren mit Alina Kenzel (VfL Waiblingen) und Tobias Dahm (VfL Sindelfingen) zwei Athleten erfolgreich, die im Glaspalast ihren ersten Wettkampf der Hallensaison bestritten.

Yanic Berthes vom Sprintteam Wetzlar war mit 6,70 Sekunden schnellster Sprinter des Tages über 60 Meter; er setzte sich gegen seinen Vereinskameraden Elias Goer (6,83 Sekunden) durch. Im Wettbewerb der Frauen hatte mit Denise Uphoff ebenfalls eine Athletin des Sprintteams Wetzlar die Nase vorne. In 7,46 Sekunden verwies sie Pia Julianna Ringhoffer von der LG Region Karlsruhe (7,58 Sekunden) und Jasmin Pansa vom VfL Sindelfingen (7,62 Sekunden) auf die Plätze.

Kugelstoßerin Alina Kenzel startete mit einer soliden Vorstellung in die Hallensaison. Mit ihrem besten Versuch, der bei 17,77 Metern landete, holte sie sich souverän den Süddeutschen Hallentitel vor der Mannheimerin Yemisi Ogunleye (16,29 Meter). Auch Tobias Dahm vom VfL Sindelfingen kann mit seinem Saisonauftakt in heimischer Halle zufrieden sein. Sein bester Versuch landete bei 19,24 Metern. Auf den weiteren Plätzen folgten Dennis Lukas (LG Idar-Oberstein; 19,07 Meter) und Silas Ristl (SSV Ulm 1846; 18,12 Meter). Paralympics-Sieger Niko Kappel (VfL Sindelfingen) steigerte vor heimischem Publikum den deutschen Hallenrekord seiner Klasse um sechs Zentimeter auf 13,60 Meter.

Eine souveräne Vorstellung bot über 3.000 Meter der Männer Homiyu Tesfaye. Der Läufer der Eintracht Frankfurt, der im vergangenen Jahr eher durch Starts auf der Straße aufgefallen ist, siegte unangefochten in 8:14,66 Minuten vor Velten Schneider vom Gastgeber VfL Sindelfingen (8:32,42 min) und Marc Corin Steinsberger von der LG farbtex Nordschwarzwald (8:36,34 min).

Bester Hochspringer des Tages war Benno Freitag vom SSV Ulm 1846. Er meisterte 2,13 Meter und holte sich mit dieser Höhe den Titel vor Philipp Heckmann von der LG Eintracht Frankfurt, der 2,07 Meter überquerte. Der Sieg im Weitsprung ging an Gianni Seeger vom TSV Gomaringen mit einem Sprung auf 7,60 Meter. Er hatte eine konstante Serie mit drei weiteren Sprüngen jenseits der 7,50 Meter. Platz 2 ging an Enrico Güntert vom TV Engen mit 7,38 Metern. In den Wettbewerben der Frauen holte Ella Buchner vom LC Überlingen einen weiteren Titel nach Baden-Württemberg. Sie steigerte sich im Stabhochsprung auf 4,00 Meter und gewann damit vor Salome Schlemer vom LAZ Zweibrücken, die 3,80 Meter überwinden konnte.

In den Wettbewerben der Jugend U18 gingen die folgenden Titel nach Baden-Württemberg:

200 Meter MJU18: Justin Woit (LG Ortenau Nord) mit 22,46 Sekunden
800 Meter MJU18: Malik Skupin-Alfa (LG Offenburg) mit 1:57,86 Minuten
Dreisprung MJU18: Tim Kilka (SR Yburg Steinbach) mit 13,75 Meter
Kugelstoßen MJU18: Tizian Noah Lauria (LG Filder) mit 19,06 Meter
800 Meter WJU18: Valerie Koppler (USC Freiburg) mit 2:13,49 Minuten
Dreisprung WJU18: Lisa Engfer (SV Stuttgarter Kickers) mit 11,55 Meter
Kugelstoßen WJU18: Milaine Ammon (LG Staufen) mit 15,27 Meter

Die Wettkämpfe im Sindelfinger Glaspalast werden am morgigen Sonntag (9. Februar) ab 10:00 Uhr fortgesetzt.

>> Zu den kompletten Ergebnissen des ersten Tages der Süddeutschen Hallenmeisterschaften

Zurück