03.01.2020
BW-Leichtathletik Top-News BW-Leichtathletik WLV BLV

Kaderläufer starten traditionell in Mannheim ins neue Jahr

Tempotraining auf der Aschenbahn neben der Jugendherberge (Foto: O. Labrenz)
Vorbereitung zum Tempotraining auf der Aschenbahn (Foto: O. Labrenz)
Alle Einheiten während des Lehrgangs werden nachbereitet: hier mit Stabi-Übungen in der Jugendherberge nach dem Dauerlauf (Foto: O. Labrenz)

Die Nachwuchskaderläufer aus Baden-Württemberg starten diese Tage traditionell mit ihrem Kaderlehrgang in Mannheim ins neue Jahr. Über 30 Athleten, darunter dieses Mal auch die Top-Läufer Elena Burkard, Timo Benitz und Marcel Fehr, bereiten sich noch bis zum 6. Januar auf die anstehenden Wettkämpfe vor.

Erstmals absolvierten die Athleten dieses Jahr ihre lange Tempolauf-Einheit nicht in der Leichtathletik-Halle am Bundesstützpunkt, sondern direkt neben der Jugendherberge auf der öffentlich zugänglichen Aschenbahn. In vier verschiedenen Gruppen – nach Alter und Leistungsstand eingeteilt – drehten die Sportler ihre Runden dort. 

Aber nicht nur Dauer- und Tempoläufe werden hier trainiert. Am Freitagnachmittag ging es für eine ausgiebige Athletik-Einheit in die Leichtathletik-Halle, bei der die Jungs schwerpunktmäßig an ihrer Beweglichkeit arbeiteten und die Mädels hauptsächlich Kräftigungsübungen durchführten.

Die idealen Bedingungen mit den Laufstrecken am Rhein und mit der Leichtathletik-Halle werden die nächsten Tage weiter ausgiebig genutzt. So wartet am Samstag (4. Januar) ein langer und gesteigerter Dauerlauf auf die Kaderläufer; am Sonntag und Montag geht es dann noch je einmal in die Halle für Schnelligkeits- und Tempotraining.

So vorbereitet können die nächsten Wettkämpfe im Januar kommen.

Zurück