14.01.2020
BW-Leichtathletik BLV BLV-Wettkampf Top-News BLV

INDOOR MEETING Karlsruhe 2020: Regional trifft auf international

Foto: Andreas Arndt

Lokalmatadoren Julian Howard (Weitsprung) und Christoph Kessler (800 m) treffen auf namhafte Konkurrenz.

 

Dass das INDOOR MEETING Karlsruhe seit mehreren Jahrzehnten bereits Leichtathletik der Spitzenklasse präsentiert, belegt auch die Tatsache, dass das traditionsreiche Hallenmeeting bereits zum fünften Mal Teil der internationalen Hallen-Serie World Athletics Indoor Tour des Leichtathletik-Weltverbandes ist. Doch Jahr für Jahr tummeln sich in den Starterfeldern auch Sportler aus der Region, welche bereits zahlreiche Erfolge bei Deutschen Meisterschaften vorweisen können. So auch in diesem Jahr, denn mit Julian Howard im Weitsprung sowie Christoph Kessler über die 800 Meter gehen auch zwei Athleten der LG Region Karlsruhe an den Start.

 

Bereits zum sechsten Mal ist Lokalmatador Julian Howard mit dabei. Bei der Premiere in der Messehalle 2015 sprang er mit 8,04 Meter nicht nur auf Platz zwei sondern auch zu persönlicher Bestleistung in der Halle.

Doch auch einen Meeting-Sieg hat der Athlet der LG Region Karlsruhe bereits zu Buche stehen. 8,03 Meter hieß es 2016, was ihm am Ende den Sieg vor dem Briten Dan Bramble bescherte. 2020 trifft Howard beim INDOOR MEETING auf namhafte internationale und nationale Konkurrenz. Mit Eusebio Cáceres kommt beispielsweise der Meeting-Sieger von 2015 wieder nach Karlsruhe, der sich damals mit einer fulminanten persönlichen Bestleistung von 8,16 Meter den Sieg sicherte. Zu Howard und Cáceres gesellt sich mit Fabian Heinle zudem der Silbermedaillengewinner der EM 2018. 8,13 Meter bedeuteten Rang zwei und damit neben seinem Gewinn des Titels bei den U23-Europameisterschaften 2015 in Talinn, seinen bislang größten internationalen Erfolg.

 

Eine Hüft-Operation zwang Christoph Kessler im vergangenen Jahr zu einer längeren Pause, doch pünktlich zur Olympiasaison hat der 24-jährige Mittelstreckler von der LG Region Karlsruhe seine Probleme überwunden und möchte an die Leistungen anknüpfen, die ihn an die Spitze der deutschen Mittelstreckler geführt hatten. Zwei zweite Plätze und einen dritten Platz konnte Kessler bislang bei den deutschen Hallenmeisterschaften verbuchen. Im vergangenen Jahr sicherte er sich mit seinen Kollegen der LG Region Karlsruhe sogar den Titel in der 3 x

1000 Meter-Staffel. Auch er wird sich beim INDOOR MEETING 2020 mit zahlreichen Top-Athleten messen müssen. Über die 800 Meter trifft er unter anderem auf Vorjahressieger und Vize-Europameister 2018, Andreas Kramer, den amtierenden Halleneuropameister Álvaro de Arriba oder aber US-Boy Erik Sowinski, Bronzemedaillengewinner der Hallen-WM 2016.

 

Insgesamt 5.000 Besucherinnen und Besucher werden am 31. Januar in einer ausverkauften Leichtathletik-Arena die Athletinnen und Athleten zu Weltklasse-Leistungen anfeuern. Unter ihnen werden auch wieder drei Fangruppen aus Breisach, dem französischen Neuf-Brisach sowie vom VfL Sindelfingen in der Halle mit dabei sein.

 

Das INDOOR MEETING Karlsruhe ist ausverkauft. An der Tageskasse wird es in jedem Fall noch ein kleines Kontingent an Tickets geben. Diese stammen überwiegend aus technischen Sperrungen, die erst aufgehoben werden können, wenn die Tribünen in der Messehalle 3 tatsächlich stehen.

Zudem wird das Meeting am 31. Januar 2020 von 20:15 Uhr bis 22:00 Uhr live auf EUROSPORT1 sowie per Eurosport Player im Live-Stream zu sehen sein.

 

www.meeting-karlsruhe.de

www.facebook.com/IndoorMeetingKarlsruhe

www.twitter.com/INDOOR_MEETING

www.instagram.com/indoormeetingkarlsruhe

Zurück