14.05.2019
BW-Leichtathletik WLV Bildung BLV

Hindernis-Workshop in Pliezhausen ein voller Erfolg

Nachwuchs-Bundestrainer Georg Lehrer beim Hürden-ABC im Schönbuchstadion in Pliezhausen
Der Wettergott meinte es trotz regnerischem Wetter noch gut während des Workshops – der ganz große Regenschauer blieb zum Glück aus

Erstmals veranstaltete das Laufteam von BW Leichtathletik dieses Jahr in Zusammenarbeit mit dem LV Pliezhausen und dem Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) eine Hindernis-Workshop für interessierte Nachwuchsathleten und deren Heimtrainer.

Die beiden im DLV verantwortlichen Bundestrainer Georg Lehrer (Nachwuchs) und Enrico Aßmus (Aktive) referierten gut 2,5 Stunden am Vortag des großen Meetings in Pliezhausen. Unter dem Titel "Hindernislaufen vorbereiten – vom Hürden-ABC zum Grabentraining" gelang den beiden eine äußerst kurzweilige Veranstaltung. Zehn Athleten und acht Trainer lauschten den Ausführungen der beiden.

Nach der gemeinsamen Eröffnung mit Christoph Thürkow, Landestrainer Lauf Nachwuchs, und einem kleinen Quiz über das Hindernislaufen stand vor allem viel Praxis im Mittelpunkt der Fortbildung für Athleten und Trainer. Georg Lehrer stellte dabei eine Vielzahl interessanter ein- und weiterführender Übungen in und für das Hindernislaufen vor. So kam natürlich auch viel die Hürde zum Einsatz. Mittels "Dreiecksläufen" wurde auch die konditionelle Seite dieser durchaus anspruchsvollen Disziplin thematisiert und vorgestellt. Enrico Aßmus führte zum Schluss in die wesentlichen Thematik dieser Disziplin – die Wassergrabenüberquerung – ein; inklusive ausprobieren am gut gefüllten Wassergraben im Pliezhausener Schönbuchstadion.

Am Ende waren sich alle Beteiligten einig: Diese Veranstaltung sollte unbedingt wiederholt werden!

Zurück