15.09.2017
BW-Leichtathletik

Neue Laufbahn im Donaustadion Tuttlingen

Die Laufbahn im Tuttlinger Donaustadion wurde grundlegend saniert und erstrahlt nun zudem in neuer blauer Farbe.

Seit über 20 Jahren gab es die rote Laufbahn im Tuttlinger Donaustadion, genutzt für Sportunterricht, Bundesjugendspiele und weitere Veranstaltungen. Nun wurde die Bahn gründlich saniert und erstrahlt zudem in neuer blauer Farbe. Am vergangenen Dienstag (12. September) fand die Einweihung der Anlage statt.

„Tuttlingen ist eine Sportstadt“, so Oberbürgermeister Michael Beck, der durch die feierliche Einweihung führte. „Als eine von nur wenigen Städten in Baden-Württemberg verfügt die Stadt nun über eine wettkampffähige Laufbahn mit acht Rundbahnen“, freute er sich. Er hoffe dadurch auch, dass Tuttlingen in Zukunft Erfolge auf nationaler wie internationaler Ebene feiern könne. Er dankte den beteiligten Baufirmen für ihre Unterstützung und Tatkraft.

1994 wurde die Laufbahn im Stadion zuletzt saniert. Bis heute nagte der Zahn der Zeit an dem Rundlauf rund um den Rasenplatz des Donaustadions. Es entstanden Risse und Abnutzungsspuren, welche die Sportler zuletzt auch in ihrem Training beeinflussten. So wurde 2014 mit der Planung einer Sanierung begonnen, welche schließlich von Mai 2016 bis April 2017 umgesetzt wurde. Nachdem 2015 das Hauptspielfeld saniert und 2016 die Trittstufen zurück gebaut wurden, ist mit dieser Maßnahme nun das gesamte Donaustadion runderneuert. In die Sanierung der Laufbahn investierte die Stadt rund 350.000 Euro.

Die neue Bahn weist neben den acht Laufbahnen weitere Besonderheiten auf: Um das Mähen des innen gelegenen Rasenplatzes zu erleichtern, wurde eine höhengleiche Muldenrinne angelegt. Außerdem wurde für künftige Wettkämpfe eine mobile Laufbahnbegrenzung angeschafft. Obwohl die Arbeiten an der Laufbahn reibungslos verliefen, musste die Fertigstellung wetterbedingt etwas hinausgezögert werden.
Ernst Burgbacher, Parlamentarischer Staatssekretär a. D. beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie und Vizepräsident Finanzen des Deutschen Leichtathletik-Verbandes der eigens zur Einweihung angereist war, dankte dem Gemeinderat, die Entscheidung zur Sanierung getroffen zu haben und überreichte der Stadt zur Einweihung einen Gutschein zur Leichtathletik-EM 2018 in Berlin. 

Zurück