27.03.2018
BW-Leichtathletik WLV Jugend Wettkampf Bildung

Der Team Hoch-Sprungcup feiert Premiere am 05. Mai in Winnenden

Team Hoch-Sprungcup für die U14 und U16
Team Hoch-Sprungcup für die U14 und U16
Jump & Reach
Jump & Reach

Nach dem die Landestrainer des Sprung-Teams der Leichtathletik Baden-Württemberg bereits vor einigen Jahren den Mehrfach-Sprungcup erfolgreich ins Leben gerufen haben, gibt es nun eine Erweiterung für dieses Talentsichtungsmodell: Der Team Hoch-Sprungcup!

Der Team Hoch-Sprungcup wird seine Premiere am Samstag, 05. Mai 2018 in Winnenden feiern und hierzu sind alle Jugendlichen der U14 (Jg. 06/05) sowie des ersten Jahrgangs der U16 (Jg. 04) herzlich eingeladen. Ziel ist es junge Leichtathleten zu finden, die Begeisterung an den Sprungdisziplinen und insbesondere am Hochsprung finden.

Inhaltlich wird beim Team Hoch-Sprungcup an den bewährten Strukturen des Mehrfach-Sprungcups festgehalten: Es werden vor Ort mehrere Gruppen gebildet und dies Gruppen werden den Landestrainern um Steffen Hertel, Jennifer Hartmann und Volker Zahn zugeteilt. Unter deren Anleitung wird ein gemeinsames Warm-Up absolviert bevor es dann gemeinschaftlich mit den Heimtrainern an den Wettkampf geht. Insgesamt werden drei verschiedene Disziplinen absolviert. Begonnen wird mit dem sogenannten "Relativ-Hochsprung". Hierbei ist nicht allein die gemeisterte Sprunghöhe entscheidend, sondern diese wird mit der Körpergröße in Relation gesetzt. Überspringt also beispielsweise ein Athlet mit 1,80m Körpergröße die Höhe von 1,75m, dann ist diese Leistung gleichzusetzen mit der Leistung einer 1,56m großen Athletin, die 1,51m hoch springt. Beim "Relativ-Hochsprung" zählen jedoch nicht die Einzelergebnisse, sondern es gibt eine Teamwertung - deshalb auch der offizielle Name "Team-Wettkampf Hochsprung". Die Zusammensetzung der 3er Teams ist vereinsgebunden, jahrgangsübergreifend und geschlechtergemischt.

Im Anschluss werden zwei weitere Disziplinen absolviert: Ein 20m Sprint fliegend sowie ein Jump & Reach Test, bei dem mit 5m Anlauf in die Weitsprunggrube gesprungen wird. Ziel ist es, so hoch wie möglich zu springen und dabei eine Höhenmarkierung abzuschlagen. Die Athleten haben 2 Versuche mit rechts und 2 Versuche mit links. Die Landung erfolgt beidbeinig.

Die Team-Siegerehrung mit attraktiven Preisen erfolgt anhand der Auswertung des Team-Wettkampfes Hochsprung. Für die beiden anderen Disziplinen gibt es die Auswertung im Nachgang auf www.bwleichtathletik.de

Im Anschluss an die große Siegerehrung gibt es für die Heimtrainer sowie deren Athletinnen und Athleten - gerne aber auch deren Eltern und Begleiter - eine kurzweilige Fortbildung durch die Landestrainer zum Modul "vertikale Sprünge", die die elementaren Trainingsformen im Sprungbereich für Jugendliche darlegt und rund 45 Minuten dauern wird.

Die Teilnahme am Team Hoch-Sprungcup sowie an der anschließenden Fortbildung ist für alle Beteiligten kostenlos. Die Anmeldung der Athletinnen und Athleten erfolgt über LADV.

Im Vorfeld zum Team Hoch-Sprungcup wird ab 11Uhr der Hochsprung Eröffnungswettkampf mit den besten Springerinnen und Springern des Landes stattfinden. Eine frühe Anreise lohnt sich also!

Die ausführliche Ausschreibung zum Team Hoch-Sprungcup finden Sie hier.

Zurück