25.07.2017
WLV BW-Leichtathletik

5 Baden-Württemberger im Thorpe Cup Team

Felix Hepperle (LG Neckar-Enz)
Rene Stauß (SG Schorndorf 1846)
Sophie Hamann (TuS Metzingen)

In diesem Jahr sind gleich fünf Baden-Württemberger für den 24. Thorpe Cup nominiert.

Der 24. Thorpe Cup findet am 29. und 30. Juli 2017 erstmals in Düsseldorf statt. Bereits seit 1993 gibt es im Zehnkampf unter verschiedenen Namen den Ländervergleich USA gegen Deutschland, 2006 kamen dann die Siebenkämpferinnen dazu und 2007 erhielt der Wettbewerb seinen endgültigen Namen zu Ehren des ersten Olympiasiegers im Zehnkampf, Jim Thorpe.

Aus beiden Nationen gehen jeweils sieben Athletinnen und Athleten an den Start. Die Endergebnisse der besten fünf Zehn- bzw. Siebenkämpferinnen eines Landes werden aufaddiert und so der Thorpe-Cup Sieger ermittelt.

In diesem Jahr sind gleich fünf Baden-Württemberger für den 24. Thorpe Cup nominiert: Im Zehnkampf wurde der letztjährige Deutsche Meister Felix Hepperle von der LG Neckar-Enz nominiert. Er wird begleitet von Rene Stauß (SG Schorndorf 1846), der bereits zum 5. Mal in Folge für Deutschland ins Rennen um den Thorpe Cup geht. Der dritte im Bunde ist Nils Kruse von der LG Region Karlsruhe, der nachnominiert wurde da Luca Wieland und Marvin Bollinger (beide LAZ Saar 05) verletzungsbedingt absagen mussten und Manuel Eitel krankheitsbedingt passen musste. Nils Kruse freut sich nun auf seinen ersten Einsatz im Thorpe-Cup-Team.

Ergänzt wird das deutsche Zehnkampf-Team durch Ituah Enahoro (LAV Bayer Uerdingen/Dormagen), Patrick Scherfose (LG Weserbergland), Nico Beckers (Aachener TG) und Sascha Menn (LG Kindelsberg Kreuztal).

Betreut werden die Männer vom Karlsruher Mehrkampftrainer Georg Zwirner und dem ehemaligen Trainer des SSV Ulm 1846 Stefan Press. Beide Trainer waren bereits mehrfach beim Thorpe Cup im Einsatz und kitzeln mit Ihrem Enthusiasmus sicherlich wieder Topleistungen aus Ihren Zehnkämpfern heraus.

Bei den Siebenkämpferinnen gehen in diesem Jahr leider nur vier Mädels aus Deutschland an den Start, da es einige Terminkollisionen und Verletzungsausfälle gab. Wie bereits im vergangenen Jahr wird aber wieder Sophie Hamann vom TuS Metzingen im Nationalmannschaftstrikot an den Start gehen. Nachdem sie knapp die Qualifikation für die U23 EM verpasst hatte, ist dies ihre große Chance sich auf internationaler Bühne zu präsentieren. Den ersten Einsatz im Deutschland-Trikot hat Jana Schubert von der LG Filder. Nachdem die ehemalige Dreispringerin sich in den letzten zwei Jahren mehr und mehr im Siebenkampf verbessert hat, ist dies der verdiente Lohn für eine bisher starke Saison.  Mit Anna-Lena Obermaier (LG Sempt) und Lisa Steinlage  (LG Kreis Gütersloh) gehen insgesamt vier Siebenkämpferinnen für „Team Germany“ an den Start.

Betreut werden die Siebenkämpferinnen von Metzinger Coach Uwe Euchner. Zudem wird Landestrainer Florian Bauder in Düsseldorf mit dabei sein.

Ein Highlight wird neben dem Kampf um den Thorpe Cup auch der Auftritt von einigen WM-Teilnehmern, die für die Leichtathletik-Weltmeisterschaften (4. bis 13. August) in London mehrere Test-Wettkämpfe durchführen werden. So werden unter anderem Mathias Brugger (SSV Ulm 1846), Zack Ziemeck (USA) und der zweifache Weltmeister von 2009 und 2011 Trey Hardee (USA, PB 8.790 Punkte) in Düsseldorf an den Start gehen.

Die Wettkämpfe beginnen am Samstag um 11:45Uhr mit dem Einmarsch beider Teams.

Alle Informationen zum Thorpe Cup finden Sie hier.

Einen Flyer vom Thorpe Cup 2017 finden Sie hier.

 

 

 

 

Zurück