Deutsche Meisterschaften 2017

Ein eindrucksvolles Bild des Mehrkampfstandorts Baden-Württemberg hinterließen die Teilnehmer an den Deutschen Hallenmehrkampfmeisterschaften in Hamburg. Die Hälfte der an diesem Wochenende in der Hamburger Leichtathletikhalle vergebenen DM-Titel gingen ins Ländle.

Die Entscheidung im Siebenkampf der Männer war fest in der Hand der Mehrkämpfer des SSV Ulm 1846.Den Titel holte sich Matthias Brugger, der mit seinen 5.981 Punkten auch das Ticket zur Hallen-EM gelöst haben dürfte. Gleich dahinter ging mit 5,815 Punkten die Vizemeisterschaft an seinen Vereinskameraden Tim Nowak. Einen dreifachen Ulmer Erfolg verhinderte lediglich eine Erkrankung des dritten Ulmer Siebenkämpfers Manuel Eitel. Er musste den abschließenden 1.000 Meter-Lauf abbrechen, hatte am Ende  aber trotzdem noch 4.789 Punkte auf dem Konto, die zu Platz 5 reichten.

Der DM-Titel im Siebenkampf der männlichen Jugend U20 ging ebenfalls nach Ulm. Maximilian Vollmer hatte nach den beiden Wettkampftagen 4.698 Punkte auf dem Konto, die zum Sieg vor dem Dresdner Jonathan Petzke (4.655 Punkte) reichten. Rang 4 in diesem Wettbewerb sicherte sich Lucas Dieckmann von der Spvgg Renningen mit 4.511 Punkten.

Niklas Meier von der LG Filder holte den Titel im Siebenkampf der männlichen Jugend U18 nach Baden-Württemberg. Er arbeitete sich vom dritten Rang nach dem ersten Wettkampftag noch ganz nach oben; mit 4.918 Punkte sorgte er als neuer deutscher U18-Meister für ein glänzendes Resultat. Fünfter wurde Elias Issel vom SSV Ulm 1846 mit 4.698 Punkten, Sechster Nathanael Weiß vom LAZ Ludwigsburg mit 6.670 Punkten und Siebter Eric Maihöfer von der LG Staufen mit 4.614 Punkten.

http://www.leichtathletik.de/news/news/detail/mathias-brugger-nimmt-mit-dm-gold-kurs-auf-belgrad/ Zum Bericht von Silke Bernhart auf www.leichtathletik.de</a>

Die Vizemeisterschaft bei den Frauen sicherte sich Sophie Hamann vom TuS Metzingen. Sie sammelte im Fünfkampf 4.066 Punkte und wurde damit nur von Mareike Arndt vom TSV Bayer Leverkusen (4.210 Punkte) überboten.

http://www.leichtathletik.de/news/news/detail/fuenfkampf-gold-fuer-mareike-arndt-und-mareike-roesing/ Zum Bericht von Silke Bernhart auf www.leichtathletik.de</a>

http://www.leichtathletik.de/ergebnisse/wettkampf-resultate/wettkampf-resultat/detail/dm-mehrkampf-halle/ Zu den Ergebnissen der Deutschen Hallen-Mehrkampfmeisterschaften in Hamburg

Überraschend erfolgreiche Hallenmeisterschaften

Im Vorfeld der Deutschen Hallenmeisterschaften in Leipzig am 18. und 19.02.17 waren die Erwartungen an das Team aus Baden-Württemberg nicht allzu hoch. Viele Leistungsträger hatten bereits frühzeitig signalisiert, dass sie in der Hallensaison nach den Olympischen Spielen auf einen Start bzw. auf eine Hallensaison verzichten. Dazu kamen vereinzelte Verletzungen, so dass insgesamt 17 Leistungsträger gar nicht erst nach Leipzig anreisten.

Zur großen Freude und Überraschung für die Leichtathletikfans aus Baden-Württemberg entwickelte sich diese Meisterschaft zu einer sehr erfolgreichen und zu einer Demonstration für die Stärke und das Potential der Leichtathletik in Baden-Württemberg.

Die baden-württembergischen Athleten reisten mit 16 Medaillen zurück. 

5 x Gold

3 x Silber

8 x Bronze und weitere 

19 Top 8 Platzierungen

Wir sagen herzlichen Glückwunsch und Dank an die erfolgreichen Athleten und Trainer, aber auch an alle weiteren Menschen im Umfeld dieser Athleten.

 

Auswertung Landesverbände DHM Leipzig

Hier geht es zu den Ergebnissen der DM Halle in Leipzig